bisherige UnterstützerInnen

Bisher haben 596 einzelne Düsseldörfler, darunter Mitglieder aus 49 Initiativen, Vereinen und Gruppen unsere Kampagne mit ihrer Unterschrift befürwortet und unterstützt. Diese Zustimmungen beinhalten jedoch keine Beschlüsse der Vereine zu diesem Thema. Dazu wäre es auch noch viel zu früh. Aber es zeigt, dass viele ihrer Mitglieder sich ein gemeinsames Zentrum mit den anderen Vereinen wünschen und vorstellen können.

Die Unterstützenden kommen also aus folgenden Vereinen Adfc – Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club Amnesty international attac – düsseldorf Bioland – Anbauverband für Erzeuger kontrolliert-biologischer Lebensmittel B.U.N.D. – Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland DA – Düsseldorfer Aufklärungsdienst Damen und Herren e.V. Demokratische Schule e.V. Düsseldorf Deichwächter e.V. Düsseldorf Die Linke Düsseldorf Die Piraten Düsseldorf Düsseldorfer Aufklärungsdienst Düssel-solar Ecomujer e.V. Farbfieber e.V. – Verein für Kunst im öffentlichen Raum Food Sharer – zur Vermeidung der Vernichtung noch essbarer Lebensmittel GfbV e.V. – Gesellschaft für bedrohter Völker Grüne Düsseldorf Grüne Ratsherren Gute Nachbarschaft e.V. – Verein für eine ökosoziale Nchbarschaftskultur Interkultura e.V. – organisiert Entwicklungshilfeprojekte in Uganda und anderswo Lebensmittelretter – stellen noch essbare Lebensmittel zur freien Verfügung MarchAgainstMonsanto – Arbeitsgemeinschaft gegen Genfood und Patente auf Pflanzen und Tiere Menschen für den Frieden Nabu e.V. – Naturschutzbund Deutschland Naturfreunde e.V. – betreiben das Naturfreundehaus in Gerresheim Naturstrom AG Niemandsland e.V. – Verein zur Ökologisierung des Alltagskonsums Occupy düsseldorf – Slowfood e.V. – Jugend Solaris e.V. Tag der Erde Tauschring Düsseldorf Tauschring Gib und Nimm Transition Town U-Laden – Umsonstladen gebrauchter Gegenstände aller Art im Niemandsland Peter Ustinov Stiftung Rheinland Solar Umwelt-Zentrum e.V. Umweltforum – gemeinsames Forum Düsseldorfer Umweltvereine Umweltgewerkschaft Düsseldorf Verkehrs Club Deutschland – ökologische Alternative zum ADFC Wandelkino – Initiative zur gemeinsamen Diskussion der „Filme für die Erde“ World in Union e.V. Bis Jahresende zielen wir zumindest 5000 Unterschriften an, um damit ein starkes öffentliches Interesse zu dokumentieren und die zuständigen Politiker und Entscheidungsträger zu bewegen, sich damit ernsthaft auseinander zu setzen. Deshalb bitten wir alle mit zu sammeln, um dies Ziel zu erreichen und zu übertreffen