„Wir setzen auf mehr Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, auf den demokratischen Dialog und auf neue Partnerschaften mit den Vereinen und Verbänden und der Zivilgesellschaft.
Gute Politik wächst von unten.
Für uns ist die Einmischung der Bürgerinnen und Bürger eine Bereicherung.“
 
„Alle formulierten Ziele werden wir mit Konzepten und den jeweiligen Situationen angepassten Vorschlägen verfolgen. Wir setzen aber auch darauf, unsere Vorschläge im Dialog mit der Stadtgesellschaft …..
…. zu entwickeln, zu verbessern und zu realisieren“
 
z.Bp.
„Aktive Bürgerbeteiligung und Transparenz von Prozessen und öffentlichen Informationen für eine neue politische Kultur in unserer Stadt.“
 
Unter der Überschrift
„Mehr Bürgerbeteiligung, mehr Bürgernähe
Hierbei gehen wir erprobte sowie neue Wege der Bürgerbeteiligung. Um dies zu erreichen muß die Allgemeinheit über die politische Willensbildung und das Handeln der Verwaltung umfassend und pro-aktiv informiert werden. Transparenz in diesem Sinne bedeutet nicht, dass sich Bürgerinnen und Bürger nur aus allgemein zugänglichen Quellen oder auf Antrag bei der Verwaltung informieren können, sondern es erfordert vielmehr eine pro-aktive Offenlegung und Kommunikation von Informationen. Damit ist die Grundlage geschaffen auf der Bürgerinnen und Bürger sich mitgestaltend in die Entscheidungsprozesse einbringen können.“
 
Und
„Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger in Zukunft bedarfsgerecht, pro-aktiv und frühzeitig an öffentlichen Bau- und Planungsverfahren beteiligen, damit möglichst alle Betroffenen als Beteiligte in diese Prozesse eingebunden werden.“
 
„Fach- und Koordinationsstelle der erweiterten Bürgerbeteiligung ist das Büro der Beteiligungsbeauftragten bzw. des Beteiligungsbeauftragten.“
 
Unter
„Vernetzung und interkulturelles Zentrum
Viele professionelle und ehrenamtliche Akteurinnen und Akteure sind im Bereich der Integration und dem interkulturellen Austausch aktiv. Wir werden ein Konzept erarbeiten, das die einzelnen Akteurinnen und Akteure noch besser zusammen bringt und ihren Austausch, Vernetzung und Kooperation erleichtert.
Dazu gehört auch die Einrichtung eines interkulturellen Zentrums…“
 
Unter
„Stärkung der freien Szene –
Wir wollen den zeitgenössischen Diskurs nach Düsseldorf zurückholen. Dafür werden wir der freien Szene Unterstützung und ein Forum bieten…“